Konzepte

 

Das Dr. Dr. Widu Konzept

Bei der Entscheidung, welchem Kieferorthopäden Sie sich oder Ihr Kind anvertrauen möchten, sind eine Vielzahl von Kriterien von Bedeutung: Neben der Erfahrung und Qualifikation ist der Einsatz ausgereifter Technologie sowie ein hohes Qualitätsniveau ausschlaggebend. Die SmileforYou-Praxen sind Ihr zuverlässiger Partner im Bereich der Kieferorthopädie. Unser Team verfügt über jahrzehntelange Behandlungserfahrung mit rund 10.000 Patienten.

Ausgezeichnete Qualität
Qualität hat bei uns höchste Priorität. Durch regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen gewährleisten wir unseren Patienten eine hervorragende Qualität bei all unseren Behandlungen. Für unser Engagement wurden wir 2011 von der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie ausgezeichnet.

Innovative Technik
Die Kieferorthopädie hat sich durch die moderne Verfahren in den letzten Jahren enorm entwickelt. In unseren SmileforYou-Praxen werden die neuesten technologischen Möglichkeiten wie etwa die 3-D-Technologie in der Diagnostik genutzt, um unsere Patienten optimal beraten zu können. Sie dienen auch als Entscheidungshilfe für die beste Behandlungsmethode.

Ausgereifte Methoden
Wir sind Vorreiter in der Entwicklung der optimierten Schienentherapie. Als Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen setzen wir in unseren Praxen seit Jahren erfolgreich auf eine nahezu unsichtbare Methode der Zahnkorrektur. Dabei verwenden wir transparente Schienen, die den Alltag unserer Patienten nicht beeinträchtigen. Die Methode ermöglicht eine sichere Kontrolle und Planbarkeit des Behandlungsverlaufs. Sie wird in allen SmileforYou-Praxen mit demselben hohen Qualitätsstandard durchgeführt.

Werte und Kultur

 

Unsere Werte und Kultur

Weit mehr als „nur” Beruf ist die moderne Kieferorthopädie eine ständige Herausforderung für uns, immer auf dem neuesten Stand zu sein und unseren Patienten die bestmögliche Versorgung zu bieten. Wir gelten daher auch als Garant für hochwertige Ergebnisse bei unsichtbaren und genau auf den Patienten angepassten Behandlungstechniken.
Engagement und Leidenschaft
Unser Praxisalltag ist geprägt von Engagement und Leidenschaft, von Zuverlässigkeit und Vertrauen. So stehen wir für eine High-End-Praxis für Kieferorthopädie mit einem hohen Anspruch an Qualität und die Zufriedenheit unserer Patienten.

Respekt und Teamgeist
Wir schätzen die Leistungen unserer Mitarbeiter. Jeder von ihnen erbringt einen hohen Einsatz, damit sich unsere Patienten wohlfühlen. Langfristig ist dies nur möglich, wenn unsere Zusammenarbeit geprägt ist von Respekt und gegenseitiger Unterstützung. Wir pflegen eine offene Kommunikation und besprechen im Team neue Ideen und Wege, die wir gemeinsam gehen möchten.

Spannende Perspektiven
Wir bauen auf die hohe Leistungsbereitschaft unserer Mitarbeiter, die selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten und beste Behandlungsergebnisse für unsere Patienten erzielen möchten. Im Gegenzug bieten wir ein freundliches Team, die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen, sehr gute Verdienstmöglichkeiten und die Aussicht, die Zukunft einer erfolgreichen Praxis für Kieferorthopädie mitzugestalten. Mehr über unsere aktuellen Jobangebote erfahren Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

Vita Dr. Dr. Widu

 

Vita Dr. Dr. Friedrich Widu

2010
Übernahme kieferorthopädischer Praxis in Erding bei München

2008
Masterstudium für Lingualtechnik an der Universität Diderot in Paris

2007
Zertifizierung für den Invisalign®-Platinstaus

2007
Übernahme kieferorthopädischer Praxis in Göppingen bei Stuttgart

2001
Übernahme kieferorthopädischer Praxis in Eislingen bei Stuttgart

2000
Doktorarbeit an der Universität Victor Babes in Timisoara, Rumänien.

1997 - 2000
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Poliklinik für Kieferorthopädie, Düsseldorf, Prof. Drescher Betreuung des Technikkurses, Ausbildung von Studenten, Beisitz in Staatsexamen
Wiss. Publikationen über Materialien und Techniken in der festsitzenden Technik Ausbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

1998
Doktorarbeit an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Wissenschaftliche Leitung Prof. Drescher. Abschluss: magna cum laude

1995 - 1997
Angestellter Zahnarzt in verschiedenen Praxen in Deutschland

1997
Ernennung durch die Fakultät für Zahnheilkunde der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn für deren Vertretung beim Dentsply-Wettbewerb

1996
Gleichwertigkeitsprüfung an der Zahnärztekammer Münster
Auszeichnung durch die Deutsche Gesellschaft für Kieferorthopädie
Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie für die beste wissenschaftliche Poster-Demonstration

1988 - 1994
Studium der Zahnheilkunde in Bukarest, Budapest und Timisoara 

Jobs

 

Unsere Jobangebote

Kieferorthopäden/innen in Vollzeit für unsere Standorte Eislingen, Erding und Göppingen.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Kieferorthopäden/innen für unsere Praxen in Eislingen, Erding und Göppingen.

Was Sie mitbringen sollten:
• Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einer Praxis für Kieferorthopädie
• Selbstständigkeit und Eigenverantwortung
• Strukturierte und teamorientierte Arbeitsweise
• Freundliches und sicheres Auftreten

Was wir Ihnen bieten:
• Einen spannenden Praxisalltag mit flexiblen Arbeitszeiten
• Hochmoderne Behandlungstechniken wie Invisalign® oder Incognito™
• Regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen
• Die Möglichkeit, die Zukunft einer modernen Praxis für Kieferorthopädie mitzugestalten
• Ein überdurchschnittliches Gehalt mit attraktivem Bonussystem

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung.
Ihr Kontakt: Marianne Caputo, Tel.: 07161-964620, E-Mail: m.caputo@dr-widu.de

News

 

Aktuelle Nachrichten aus unseren Praxen

SmileforYou unter den Top 10 Praxen in Erding         

 Erding, 9. Juli 2013 – Laut Jameda, Deutschlands größtem Arztempfehlungsportal, gehört die kieferorthopädische Praxis SmileforYou zu den Top 10 in Erding. Jameda vergibt das Siegel an Ärzte, die besonders häufig von zufriedenen Patienten weiterempfohlen werden und daher eine Top-Platzierung in den Jameda-Ergebnislisten erreichen.                                                   „Wir freuen uns über die Auszeichnung und bedanken uns bei unseren Patienten für die vielen positiven Bewertungen. Selbstverständlich ist es auch ein Ansporn für uns, unsere Leistungen und unseren Service weiter zu optimieren“, sagt Dr. Dr. Friedrich Widu.

Sie möchten unsere Praxis auch bewerten? Hier gelangen Sie zu unserem Jameda-Profil

In eigener Sache: Websites der SmileforYou-Praxen in neuem Gewand

Erding/Göppingen, 15. Mai 2013SmileforYou mit Standorten in Erding, Eislingen und Göppingen steht für innovative Technik und eine sanfte Behandlung ihrer Patienten. Doch auch in Sachen Kommunikation und Design entwickeln sich die kieferorthopädischen Praxen weiter. So ist seit 1. Mai 2013 ein neuer Webauftritt online.
Für Arztpraxen ist die Website heute Visitenkarte und wichtiger Informationskanal gleichermaßen. Ob Patient, Bewerber, Journalist oder Partner – jeder informiert sich online. Daher hat SmileforYou in der ersten Jahreshälfte intensiv am Relaunch der Website gearbeitet. Die Designagentur fjellfras aus Berlin entwickelte in Zusammenarbeit mit der Sander Concept GmbH das für den Relaunch notwendige Konzept und Webdesign. Keyseven übernahm die technische Umsetzung und die Suchmaschinenoptimierung. Die Texte wurden von der PR-Beraterin Janet Kästner überarbeitet.

Durch eine verbesserte Patientenansprache sind jetzt alle Inhalte des Internetauftritts auf die Zielgruppen der Praxen zugeschnitten. Großformatige Bilder unterstützen den Inhalt visuell und verleihen der Seite die nötige Emotionalität.

Pfingstferien: Unsere Praxen haben geschlossen

Erding/Göppingen, 27. Mai 2013 - Vom 27. Mai bis 7. Juni 2013 hat unsere SmileforYou Praxis in Erding geschlossen. In dringenden Fällen erreichen uns unsere Patienten unter 0172.270.09.01. In Göppingen und Eislingen schließen unsere SmileforYou-Praxen vom 27. Mai bis zum 31. Mai 2013. Unsere Patienten erreichen uns in Notfällen unter 0162.807.25.05.


Dr. Andreas Buchner verstärkt als Kieferorthopäde Erdinger SmileforYou-Team

Erding, 6. April 2013 – Unsere Praxis SmileforYou in Erding freut sich über einen Neuzugang: Seit 1. April 2013 bereichert Dr. Andreas Buchner (34) das Team um Dr. Dr. Widu und Dr. Maruta.
Dr. Buchner hat an der Medizinischen Universität und Zahnklinik in Innsbruck studiert und promoviert. Seit 2008 ist er Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Zuletzt war er als Assistent an der Universitätsklinik für Kieferorthopädie in Innsbruck tätig. Dr. Dr. Widu freut sich über den Neuzugang: „Mit Dr. Buchner haben wir einen kompetenten Kieferorthopäden gefunden, der für unseren hohen Anspruch an die Qualität und die Zufriedenheit unserer Patienten steht.“

Praxis SmileforYou in Göppingen öffnet Pforten für alle Interessierten

Göppingen, 01. März – Zum Infotag über die unsichtbare Behandlungsmethode lädt die kieferorthopädische Praxis SmileforYou in Göppingen am Samstag, 23. März 2013, von 11 bis 15 Uhr ein. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Handballfans können die beliebten Spielerinnen von „Frisch auf“ in einer Autogrammstunde persönlich kennenlernen.
Ob im Beruf oder im privaten Kontakt – kaum etwas ist so wichtig wie ein schönes Lächeln. Mit einer nahezu unsichtbaren Methode der Zahnkorrektur verhelfen die Kieferorthopäden von SmileforYou zu einem strahlenden Lachen. Und das ohne den Alltag zu beeinträchtigen, denn die Zahnschiene ist transparent, herausnehmbar und bequem zu tragen. Beim Tag der offenen Tür stellt Dr. Dr. Friedrich Widu die unsichtbare Behandlungsmethode vor und präsentiert Patientenbeispiele aus seiner langjährigen Praxis. Das Programm wird abgerundet durch eine Autogrammstunde mit den Handballspielerinnen von „Frisch auf“, einem Exkurs in das moderne Gehirntraining, einem Gewinnspiel sowie feinem Catering.


 

HÄUFIGE FRAGEN

Warum habe ich eine Zahnfehlstellung?
Vielleicht haben Sie diese geerbt. Wenn zum Beispiel ein Vater große Zähne hat und die Mutter einen schmalen Kiefer, kann ein Kind einen zu kleinen Kiefer für die großen Zähne erben.

Schlechte Gewohnheiten wie Fingernägelbeißen, Daumenlutschen, Zungenpressen oder Mundatmung können ebenfalls eine Fehlstellung der Zähne verursachen. Dies kommt davon, dass der ständige Druck auf die Zähne und den Kieferknochen diese langsam aus der richtigen Stellung drückt; Zähne und Kiefer sind nicht so stabil wie viele denken.

Warum soll ich meine Zähne regulieren lassen?
Schief stehende Zähne schauen nicht gut aus und können Speisepartikel einschließen: diese können Karies und Zahnfleischerkrankungen erzeugen. Zusätzlich können Sie die Kaufähigkeit einschränken. Dadurch wird die Nahrung nicht sorgfältig genug zerkleinert und es können Verdauungsprobleme entstehen. Eine unzureichende Verdauung kann für das Allgemeinbefinden schlecht sein. Oft sind schiefstehende Zähne sogar die Ursache für Sprachprobleme und Kiefergelenksbeschwerden.

Was ist Kieferorthopädie?
Kieferorthopädie ist ein Fachbereich der Zahnmedizin, der sich mit dem Begradigen von Zahnfehlstellungen und der Wachstumsbeeinflussung von Gesichts- bzw. Kieferknochen beschäftigt. Der Kieferorthopäde verwendet individuell angefertigte Geräte wie Bänder, Brackets, Drähte, Gummis und herausnehmbare Geräte, um einen konstanten Druck auf die Zähne bzw. knöchernen und Weichteil-Strukturen wirken zu lassen. Dieser Druck führt die Zähne bzw. Kiefer kontinuierlich in die ideale Position.

Was kann ich von einer Kieferorthopädischen Behandlung erwarten?
Als erstes wird der Kieferorthopäde Ihre Zähne, die Kiefer und das Gesicht untersuchen. Falls Sie einen unregelmäßigen Biss haben, wird der Kieferorthopäde diesen genauer untersuchen müssen. Um dies zu tun, muss der Behandler die Zähne, Kiefer und Kopf aus verschiedenen Richtungen beurteilen. Dazu braucht er normalerweise Photos der Zähne und des Gesichtes, Röntgenaufnahmen der Zähne und des Kopfes, und Gipsmodelle der Zähne. All diese Prozeduren bereiten keinerlei Schmerzen.

Was passiert, wenn ich keine Spange möchte und meine Zähne nicht regulieren lasse?
Sie werden nicht verhungern! Es gibt genügend Speisen auf dem Markt, die man nicht besonders stark kauen muss. Aber Sie werden bemerken, dass neben der schlechteren Kaufunktion schiefstehende Zähne wesentlich schwieriger zu reinigen sind. Dies kann zu verstärkter Karies, zu entzündetem und blutigem Zahnfleisch und zu schlechtem Atem führen. Ihre Sprachfähigkeit, das Schlucken, Ihre Kieferbewegungen und natürlich auch Ihr Lächeln kann negativ beeinflusst werden. Oft geht ein falscher Biss mit Fehlstellungen des Kiefergelenks, die fortschreiten können, einher.

Was sind Anfangsunterlagen und warum sind sie erforderlich?
Der Kieferorthopäde braucht Anfangsunterlagen als Werkzeug um einen Behandlungsplan zu entwickeln, der genau zu Ihrem Fehlbiss passt. Gipsmodelle werden verwendet um die Behandlung zu planen und den Fortschritt der Behandlung zu kontrollieren während Sie eine Spange tragen. Röntgenaufnahmen (-OPG) zeigen, ob Karies vorhanden ist, ob Zähne fehlen und ob Probleme mit den Zahnwurzeln und dem Knochen vorhanden sind. Die Röntgenaufnahme des Kopfes zeigt, ob Probleme bei der Entwicklung der Zähne und der Kiefer entstanden sind. Photos der Zähne, des Gesichtes und des Profils helfen bei der Behandlungsplanung und der Überprüfung des Behandlungsfortschrittes.

Welche Zahnspangen werde ich brauchen?
Kieferorthopädische Geräte sind entweder fest einzementiert oder herausnehmbar. Herausnehmbare Geräte bestehen aus einer Kunststoffbasis und verschiedenen korrosionsfreien Metallklammern und Federn. Sie können zur Reinigung herausgenommen werden. Festsitzende Apparaturen sind an den Zähnen fest geklebt bzw. zementiert.

Drähte und Gummis bewegen die Zähne. Der Gerätetyp hängt davon ab, ob nur die Zähne oder Zähne und Kiefer reguliert werden müssen.

Bekomme ich durch eine Kieferorthopädische Behandlung Karies?
Nein, nicht wenn die Zahnputzinstruktionen sorgfältig eingehalten werden.

Muss ich Zähne ziehen lassen?
In seltenen Ausnahmefällen, z.B. wenn Ihre Zähne extrem eng stehen, kann es für Ihren Kieferorthopäden eventuell notwendig werden, einen oder mehrere Zähne entfernen zu lassen, um Platz zu schaffen. Prinzipiell steht in unserer Praxis die Zahnerhaltung im Vordergrund, daher bieten wir dank modernster Behandlungsmethoden die sog. „Non-Extraction-Behandlung“ an.

Tun Zahnspangen weh?
Nicht in dem selben Ausmaß wie ein aufgeschlagenes Knie oder ein gequetschter Fingernagel schmerzt. Ihre Zähne fühlen sich eventuell empfindlich an und das Essen harter Speisen kann an ein oder zwei Tagen schwierig sein. Dieses Gefühl geht im Laufe einer Woche zurück. Wenn das Gerät am Zahnfleisch reibt oder eine offene Stelle entsteht, sollten Sie sofort Kontakt mit Ihrem Kieferorthopäden aufnehmen.

Wie lange muss ich eine Zahnspange tragen?
Dies hängt vom Ausmaß der Fehlstellung ab. Ihr Kieferorthopäde kann normalerweise die grobe Behandlungsdauer vor Behandlungsbeginn abschätzen. Normalerweise beträgt die Behandlungszeit ca. zwei bis drei Jahre. Dies ist jedoch nur ein grober Hinweis.

Viele Dinge können die Behandlungszeit hinauszögern, aber es gibt auch die Möglichkeit die Behandlungszeit zu verkürzen, besonders durch gute Mitarbeit.

Muss ich mit einer Zahnspange einen strikten Diätplan einhalten?
Nicht im Sinne von „Diät“. Ihr Kieferorthopäde wird Sie bitten, harte Speisen und klebriges Essen und Bonbons zu vermeiden. Durch diese Dinge kann die Spange brechen oder locker werden und dadurch wird natürlich die Behandlungszeit verlängert. Außerdem erhöht das Essen von Süßigkeiten die Kariesgefahr.

Wie oft muss ich während einer kieferorthopädischen Behandlung zum Kieferorthopäden?
Eine der wichtigsten Dinge während einer kieferorthopädischen Behandlung ist, dass man den Behandler regelmäßig sieht. Diese Termine bestehen nicht nur aus Kontrollen. Hier werden die Spangen angepasst und nachgestellt. Im Schnitt werden die Spangen alle vier bis sieben Wochen nachgestellt.

Werde ich eine Stunde brauchen, um meine Zähne zu putzen?
Nein. Sie werden nur ein bisschen länger brauchen als bisher, besonders in der Anfangszeit, wenn Sie noch lernen müssen wie man die Spange putzt.

Wenn Sie sich Ihre Spange ganz genau ansehen, sehen Sie winzige Kanten, an denen das Metall an den Zähnen anliegt. Dieser Bereich schaut für Sie vielleicht sehr klein aus, aber für karieserzeugende Bakterien sind diese Bereiche größer als der Grand Canyon. Diese Bereiche sind sehr schwierig zu reinigen. Ihr Kieferorthopäde wird Ihnen genau erklären, wie Sie putzen müssen, dazu hier ein paar Tips. Denken Sie sich eine Methode aus, bei der Sie alle Bereiche der Zähne abdecken. Beginnen Sie z.B. mit den Backenzähnen links oben und reinigen Sie der Reihe nach Ihren Mund bis zum letzten oberen rechten Zahn. Ganz gleich welches System Sie verwenden, versuchen Sie dieses System beizubehalten und vernachlässigen Sie nicht Ihre hinteren Zähne. Prüfen Sie anschließend Ihre Zähne im Spiegel, um zu sehen ob eventuell noch Speisereste in der Spange hängen geblieben sind.

Was soll ich tun, wenn etwas bricht?
Rufen Sie in der Praxis für einen Termin an und erzählen Sie bitte der Sekretärin, was passiert ist. Außerhalb unserer Sprechzeiten und am Wochenende können Sie uns über unser „Notruf-Handy“ erreichen.

Wenn ein Draht locker geworden ist und in den Mund ragt, dann versuchen Sie ihn sanft zurückzubiegen. Wenn dies nicht funktioniert, können Sie ein Stück Wachs darüber legen bis Sie zum Kieferorthopäden gehen können.

Kann ich Sport treiben?
Selbstverständlich. Es ist aber immer eine gute Idee, bei jeder Art von Kontaktsport einen Mundschutz zu tragen – mit und ohne Spange.

Wie halte ich meine Zähne in der neuen Stellung?
Wenn Sie Ihre Spange herausbekommen, sollten Sie noch längere Zeit Haltegeräte tragen, damit die Zähne in der neuen Stellung lange genug gehalten werden bis sich der Knochen festigt. Beim Essen und Zähneputzen kann man diese Haltegeräte natürlich entfernen. Es ist wichtig diese Retainer so viel wie möglich zu tragen und gut darauf aufzupassen.

Wie lange muss ich die Haltegeräte tragen?
Dies hängt von Ihren Zähnen ab. Ihr Kieferorthopäde wird Ihnen sagen können, wie lange Sie die Haltegeräte tragen sollten. Normalerweise dauert es ca. ein Jahr, bis die Zähne einigermaßen stabilisiert sind. Ihr Kieferorthopäde wird entscheiden, wie lange Sie die Retainer tragen müssen.

Wie oft muss ich noch zu meinem Kieferorthopäden gehen, wenn meine Zahnspange entfernt ist?
Am Anfang müssen Sie schätzungsweise weiterhin alle sechs bis acht Wochen kommen, dann aber verlängern sich die Terminintervalle bis auf drei bis sechs Monate. Der Kieferorthopäde wird Ihre Retainer überprüfen und sichern, dass Ihre Zähne nicht in die alte Stellung zurückwandern. Die meisten Kieferorthopäden überprüfen dies über mehrere Jahre.